Jetmir Murati und Sohn

Nach einer Hornhautspende wieder sehen: Das DBHW hilft albanischem Familienvater

Jeannine Seeger Aktuelle Pressemitteilungen, Einzelfallhilfe

Der 43-jährige Jetmir Murati aus Tirana konnte nur noch verschwommene Schatten erkennen, da er unter einer Erkrankung der Hornhaut litt. Die einzige Lösung: Die Transplantation einer gespendeten Augenhornhaut. Diese Operation ist in seinem Heimatland nicht möglich, so dass sich sein Sehvermögen weiter verschlechtert hätte. Doch gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen in Deutschland gelang es dem DBHW mit Sitz in Duisburg ihm zu einer Transplantation in Deutschland zu verhelfen.

Dewan aus dem Nordirak Feature Bild

Licht für Dewan

zoehrer Einzelfallhilfe, Projekte in Deutschland

Der sechsjährige Dewan lebt im Nordirak; er leidet am so genannten „Kindlichen Grauen Star“. Viele Menschen im Nordirak sind Kurden. Doch Dewan gehört der weniger bekannten Bevölkerungsgruppe der Jesiden an. Dies ist eine Religionsgemeinschaft, die mit ihren ältesten Wurzeln 2.500 Jahre alt ist. Die Jesiden werden von anderen Gruppen diskriminiert. Einen Augenarzt in Dewans Heimat zu finden, war unmöglich.