Ein kleiner Reisebericht: Zehn Tage, drei Projekte

Jeannine Seeger Bildung, Blindheitsverhütung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Während des zehntägigen Aufenthalts besuchte Simone Henzler mit ihrem kenianischen Kollegen von SOK, Tom Ng‘eno, drei aktuelle Projekte in Kenia. In Kapsokwony, einer Kleinstadt an der Grenze zu Uganda, wurde ein Förderzentrum mit Wohnheim für blinde und sehbehinderte Kinder gebaut und eingerichtet. Des Weiteren wurden Eltern, Lehrpersonal und Gemeindemitglieder in Schulungen für die Bedürfnisse und Fähigkeiten blinder und sehbehinderter Kinder…

Blinde und sehbehinderte Kinder in Kilifi

Der Schlüssel zur Eigenständigkeit

Simone Henzler Bildung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Seit fast zwanzig Jahren baut das DBHW Förderzentren für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche in Kenia. So können diese zur Schule gehen und gleichberechtigt mit sehenden jungen Menschen lernen. Viele Menschen, wie beispielsweise Riziki, haben davon profitiert. Sie konnten studieren und arbeiten heute an Schulen oder in großen Firmen. Doch was passiert mit den Kindern, die keinen höheren Schulabschluss…

Basisstation mit aufgeklappten Laptop

Pano – Ein Muster gegen den Grünen Star

Simone Henzler Blindheitsverhütung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Das DBHW hat gemeinsam mit einem interdisziplinären Team ein kostengünstiges Gerät entwickelt, welches einen wichtigen Beitrag zur Behandlung des Grünen Stars in Ländern mit niedrigem Einkommen leistet. Damit geht das Deutsche Blindenhilfswerk neue Wege für eine gute Sehkraft für Alle. Seit Jahrzehnten arbeitet das Deutsche Blindenhilfswerk daran, die Zahl vermeidbarer Erblindungen durch den Ausbau der Infrastruktur und Ausbildung von Fachpersonal…

Augenärzte aus Deutschland und Tansania

Augenlicht retten in Tansania

Simone Henzler Blindheitsverhütung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Zwei Wochen verbrachten Annika Demtröder, medizinische Fachangestellte der Augenklinik Walsum, und Dr. Stephan Irle, dort ebenfalls arbeitender Augenarzt und Vorstandsmitglied des Deutschen Blindenhilfswerks, mit einem internationalen Team in einer entlegenen Region im Südwesten des Landes. Doch statt Urlaub zu machen, untersuchten und operierten sie die hier lebenden Menschen. Zweimal im Jahr reist augenheilkundliches Personal aus Deutschland in das ostafrikanische Land….

Dr Akhter Uddin untersucht Patientin in Bangladesch

AMRI – Hilfe in Bangladesch

Simone Henzler Blindheitsverhütung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Das südasiatische Land gehört zu einem der ärmsten der Welt, daher wird hier unsere Hilfe in der Augenheilkunde dringend benötigt. Seit Jahrzehnten ist der erfahrene und gut ausgebildete Augenarzt Dr. Akhter Uddin in Habiganj aktiv. Seit Jahrzehnten verbrachte der in der Hauptstadt wohnende Familienvater seine freien Wochenenden im Osten des Landes. Alleine die Fahrt dauert oft mehr als vier Stunden….

Neues aus Kasachstan

Jeannine Seeger Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Sie erinnern sich, dass wir seit 2015 die Wiederbelebung der paralympischen Sportart Goalball in Kasachstan unterstützen? Unsere kasachische Partnerorganisation hatte damals angekündigt, dass sie zügig an internationalen Turnieren teilnehmen wollen.

In den kommenden 18 Monaten verbessern wir die Chancen der jungen Menschen auf ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben.

Jeannine Seeger Bildung, Projekte der internationalen Zusammenarbeit

Im September 2017 beginnen wir mit unserem nächsten Großprojekt in Kenia: Wir bauen ein Förderzentrum für blinde und sehbehinderte Kinder in einer Grundschule in Kilgoris, westlich der Hauptstadt Nairobi. Nur wenige Kinder mit Sehbehinderung besuchen bislang die Schule, noch mehr warten im Umkreis auf ihre Chance. Die Schule verfügt zwar über einen ausgebildeten Sonderpädagogen, aber ihr fehlen die Räume, die Hilfsmittel und das Material.