Brillenspende

Unterstützen Sie Menschen weltweit mit Ihrer Brillenspende!

Ihre Brillenspende gegen Armut: Wer in armen Ländern seine Sehkraft verliert, verliert zusätzlich oft auch die Existenzbasis, da er nicht mehr oder nur eingeschränkt beruflich tätig sein kann. Insofern ist eine gespendete Sehhilfe auch eine Hilfe der Existenzsicherung.
Daher können Sie nicht mehr benötigte Brillen gerne an unsere Geschäftsstelle schicken; von hier aus leiten wir sie kostengünstig weiter in unterschiedliche Projekte weltweit, in denen Bedarf besteht.

Senden Sie die Brillen an unsere Geschäftsstelle:
Deutsches Blindenhilfswerk
Schulte-Marxloh-Str. 15
47169 Duisburg

Bitte beachten Sie bei Ihrer Spende:

  • Wir können keine Spendenbescheinigung ausstellen.
  • Unzureichend frankierte Pakete können wir leider nicht annehmen.
  • Wir können keine Versandkosten übernehmen oder erstatten.
  • Bitte senden Sie uns nur Brillen, die sich in einem guten Zustand befinden und die Sie selbst noch so nutzen würden.
  • Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass sich dieser Aufruf ausschließlich auf Brillen bezieht. Bitte schicken Sie uns keine Hörgeräte, Briefmarken o.ä. zu. Vielen Dank.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter 0203-355377.

Was passiert mit Ihrer Spende?

Die Brillen werden in Deutschland vorsortiert und gegebenenfalls gereinigt  und vermessen. Dann werden sie möglichst kostenneutral in die Projekte verschickt. Wichtig ist dabei auch, dass kein einheimisches Handwerk zerstört wird. Die gebrauchten Brillen kommen als Nothilfe nur dort zum Einsatz, wo es keine Alternativen gibt.

Sehbehinderungen und Blindheit sind ein Grund für Armut in Entwicklungsländern, deshalb unterstützt das Deutsche Blindenhilfswerk vielfältige Projekte im Bereich Blindheitsverhütung.

Lesen Sie mehr
Nigeria

Die Augenklinik im Südwesten des Landes wurde 2015 eröffnet und versorgt seitdem mehr als eine Million Menschen.