Brillenspende

WIR BEDANKEN UNS FÜR DIE GROßE ANZAHL AN BRILLENSPENDEN!

Leider können wir vorübergehend keine weiteren Brillen annehmen, da unsere Lagerkapazitäten völlig ausgeschöpft sind.
Sobald wir wieder Pakete entgegennehmen können, werden Sie dies hier auf unserer Internetseite nachlesen können.
Bis dahin hoffen wir auf Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung.
(Mai 2024)


Die Seite wird regelmäßig geprüft; somit sind alle Informationen aktuell. Falls sich Änderungen ergeben sollten, werden wir Sie hier umgehend benachrichtigen.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Spende

  • Wir können keine Spendenbescheinigung ausstellen.
  • Unzureichend frankierte Pakete können wir leider nicht annehmen.
  • Wir können keine Versandkosten übernehmen oder erstatten.
  • Bitte senden Sie uns nur Brillen, die sich in einem guten Zustand befinden und die Sie selbst noch so nutzen würden.
  • Gerade in Ländern mit starker Sonneneinstrahlung besteht auch ein hoher Bedarf an Sonnenbrillen. Daher freuen wir uns, wenn Sie diese mitschicken.
  • Das Verpacken in ein Brillenetui ist nicht notwendig – es sei denn, es handelt sich um ein fragiles Brillengestell.
  • Falls Sie den Brillenpass oder die genaue Stärke zur Hand haben, freuen wir uns, wenn Sie diese Information mitsenden. Ansonsten sind keine weiteren Unterlagen notwendig.
  • Wir weisen Sie außerdem darauf hin, dass sich dieser Aufruf ausschließlich auf Brillen bezieht. Bitte schicken Sie uns keine Hörgeräte, Briefmarken o.ä. zu. Vielen Dank.

Was passiert mit Ihrer Spende

Die Brillen werden in Deutschland vorsortiert und dann möglichst kostenneutral in die Projekte verschickt. Wichtig ist dabei auch, dass kein einheimisches Handwerk zerstört wird. Die gebrauchten Brillen kommen als Nothilfe nur dort zum Einsatz, wo es keine Alternativen gibt.

Sehbehinderungen und Blindheit sind ein Grund für Armut in Entwicklungsländern, deshalb unterstützt das Deutsche Blindenhilfswerk vielfältige Projekte im Bereich Blindheitsverhütung.

Wohin sende ich meine Spende?

Aktuell können wir leider keine Brillen annehmen.

Nigeria

Die Augenklinik im Südwesten des Landes wurde 2015 eröffnet und versorgt seitdem mehr als eine Million Menschen.

Uganda

In Uganda wurden mehrfach Augencamps in entlegenen Regionen des Landes veranstaltet, bei denen Patientinnen und Patienten Brillen verschrieben bekamen.

Albanien

Der Verein Deutsch-Albanische Initiative Kinderaugen (www.daika.de) versorgt in erster Linie Kinder und Jugendliche in der unterversorgten Region im Norden Albaniens. Bei gebrauchten Kinderbrillen besteht hoher Bedarf; sämtliche Kinderbrillen gehen in dieses Projekt.

Burkina Faso

Der Verein Sahel e.V. unterstützt Projekte in Burkina Faso, unter anderem eine Optikerwerkstatt, in der fachgerecht verschriebene Brillen weiter gegeben werden. Weitere Informationen unter www.sahel.de

Skip to content